Urlaub – zweiter Bericht

Warhammer Invasion macht uns zur Zeit wirklich Spaß.  Die einzelnen Völker auszutesten und verschiedene Strategien zu fahren ist immer wieder spannend und -zur Zeit im Urlaub- ist es wirklich praktisch, dass man nicht soviel Platz benötigt.  Wir spielen daher ständig abends am Pool.

Was uns bisher echt enttäuscht ist Machi Koro. Extra noch vor dem Urlaub schnell bestellt, haben wir uns davon viel versprochen.  So war es doch nominiert für das Spiel des Jahres. Doch wir finden den Glücksfaktor durch das Würfeln einfach viel zu groß.  Man kann nicht wirklich verschiedene Strategien fahren. Wir haben es so gespielt dass nicht alle Karten zum Kauf zur Verfügung stehen sondern immer nur 10 verschiedene, um den Schwierigkeitsgrad wenigstens leicht zu erhöhen. Sonst kauft man sich einfach 5 Bauernhöfe und eine Molkerei und sahnt bei jeder 7 ab…

Außerdem kommt bei uns leider überhaupt kein Thema durch von wegen Stadt aufbauen und funktionierendes Warensystem etc.

Ich hoffe inständig, dass hier die Erweiterungen einiges verbessern werden, denn die Spielidee an sich gefällt mir sehr gut.

Heute Abend geht es schon wieder nach Hause.  Dann kann ich bald wieder ausführlicher berichten. Ina

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.