Endlich nochmal gezockt

Gestern hatte ich ENDLICH nochmal Zeit zum zocken.

Ich habe mit meiner Mutter drei Runden Dominion gespielt und muss wieder einmal sagen was für ein tolles Spiel das ist! Durch die unzähligen Erweiterungen ist es einfach ein unglaublich vielseitiges Spiel.

Schnell nach dem Feierabend noch eine Runde spielen aber nicht ganz so viel denken wollen? Gut, dann gibt es eine Auslage aus einfachen Karten wie Markt, Schmiede, Dorf, Nomadencamp, Bäcker usw.

Lust auf eine aggressive Spielweise und den Gegner mal richtig stressen wollen? Dann legen wir Karten aus wie: Seehexe, Markgraf, Ritter, Maskerade etc.

Kniffliges Spiel gefällig? Gut… wie wäre es mit Marodeur, Hellseherin, keinem Aktionsgeber, keine wichtigen Hilfskarten wie Keller oder Wegkreuzung?

Und wenn einem alles egal ist wählt man einfach eine zufällige Auslage 🙂

Gestern konnte ich meine Mutter drei Mal abzocken, wobei ich wirklich nicht sagen kann, dass sie großartige Spielfehler gemacht hat. Manchmal braucht man halt auch einfach eine Portion Glück.

Ich habe eine recht „angenehme“ Auslage gewählt aus Katzengold, Kanzler, Dorf, Komplott, Oase, Nomadencamp, Lebenskünstler, Bäcker, Markgraf und Gasthaus.

In der dritten Partie haben wir Hellseherin und Herzogin dazu genommen und das Gasthaus und das Katzengold verbannt. Der Markgraf war hier eindeutig eine starke Angriffskarte und unverzichtbar, da man den Gegner reichlich stören konnte. Theoretisch wäre der Lebenskünstler hier zwar genau die richtige Antwort darauf gewesen, aber den hatte niemand zum richtigen Zeitpunkt auf der Hand.

Wenn ich mit meiner Mama spiele, wähle ich meistens eine Kombination, die einen Kartengeber (Schmiede, Stallungen etc.) und einen Aktionsgeber (eine Form des Dorfes oder Knappe) enthält, weil ihr das einfach am meisten Spaß macht und sie dann die größten Chancen hat das Spiel zu gewinnen. Sie spielt es einfach seltener als ich und kommt gerade mit den Karten von Dark Ages weniger zurecht. Da wandert höchstens mal eine ins Spiel. Während ich mit meinem Freund sehr gerne reichlich Karten von Dark Ages wähle. Was für ein tolles Spiel!

Dominion Abenteuer steht bereits auf meinem Wunschzettel für Weihnachten aber noch mehr freue ich mich auf die Blütezeit, die es leider eine lange Zeit nicht zu kaufen gab und mir daher in der Sammlung noch fehlt.

Den heutigen Tag werde ich (hoffentlich) folgenden Spielen widmen: Puerto Rico und Terra Mystica.

Puerto Rico gefällt auf Anhieb sehr gut. Wir haben es allerdings erst zwei oder drei Mal gespielt. Bei Terra Mystica kann ich den „Hype“ bisher noch nicht nachvollziehen. Ich habe aber auch noch keine Strategien erkannt. Im Spiel zu zweit lief es bisher darauf hinaus, dass derjenige gewinnt, der die größte Stadt hat. Die Unterschiede der Völker, die immer so hervorgehoben wird, ist bei unseren Partien bisher auch noch nicht deutlich geworden. Vielleicht wird das Spiel aber auch einfach erst ab drei Spielern richtig gut?! Naja wir werden es weiter austesten. Wir haben noch nicht einmal alle Völker ausprobiert.

Ein Gedanke zu „Endlich nochmal gezockt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.